Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab

Forum Neustadt Plus e.V. startet in neue LEADER-Förderperiode

Meldung vom 06.07.2023 Den Verein Forum Neustadt Plus erreichten erfreuliche Nachrichten. In einem offiziellen Schreiben gratulierte Staatsministerin Michaela Kaniber zur erneuten Anerkennung als Lokale Aktionsgruppe zur Umsetzung des europäischen Förderprogramms LEADER und wünschte für die Förderperiode 2023 bis 2027 viel Erfolg.

Es freuen sich: LEADER-Koordinator Hans-Michael Pilz, Landrat und 1. Vorsitzender der LAG Andreas Mei-er, LAG-Managerin Linda Weismeier und Sachgebietsleiterin Barbara Mädl (von links nach rechts)
Erneute Anerkennung des Vereins Forum Neustadt Plus als Lokale Aktionsgruppe

Bereits im vergangenen Jahr hat sich der Verein Forum Neustadt Plus intensiv mit dem Landkreis auseinandergesetzt und dabei Ziele und Entwicklungsperspektiven für die kommenden fünf Jahre erarbeitet. Diese wurden in eine umfangreiche Lokale Entwicklungsstrategie aufgenommen, welche im Juli 2022 beim Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten eingereicht wurde. Diese Entwicklungsstrategie ist Voraussetzung zur Anerkennung als Lokale Aktionsgruppe (LAG) und stellt nach erfolgreicher Bewerbung die Grundlage der Arbeit der Lokalen Aktionsgruppe für die kommende Förderperiode dar. Diese Strategie wurden von einem Expertengremium positiv bewertet, weshalb Forum Neustadt Plus nun zum zweiten Mal in Folge als Lokale Aktionsgruppe anerkannt wurde.


Der LAG stehen nun in der Förderperiode 2023 bis 2027 rund 1,9 Millionen Euro zur Verfügung, über die sie im Rahmen der Projektauswahlverfahren verfügen kann. Die Gelder kommen von der Europäischen Union und dem Freistaat Bayern.

Bereits von 2016 bis 2022 sind über das Förderprogramm mehr als 2 Millionen Euro Fördermittel in den Landkreis geflossen, mit denen insgesamt 36 Projekte verwirklicht wurden. Dazu zählen beispielsweise der Dorfladen in Schwarzenbach, die Adventuregolf-Anlage in Eschenbach oder auch die Oberpfälzer Radl-Welt. An diesen Erfolg möchte die LAG nun auch in der neuen Förderperiode anknüpfen.

Endgültig los geht die neue Förderperiode voraussichtlich im Herbst dieses Jahres, wenn auch die LEADER-Förderrichtlinie abschließend genehmigt und veröffentlicht wurde. Dann können wieder Projektanfragen zur nachhaltigen Entwicklung der ländlichen Region bei der LEADER-Geschäftsstelle eingereicht werden, die anschließend von einem gewählten Gremium bewertet werden.

Besonders Wert wird in dieser Förderperiode auf Themen wie Daseinsvorsorge, regionale Identität, Förderung des Tourismus, Erhalt der Kulturlandschaft, Umwelt- und Klimaschutz, Ausbau der Bildungsangebote sowie die Stärkung der regionalen Wirtschaft gelegt.

Ebenso spielen Aspekte wie Vernetzung, Bürgerbeteiligung und Resilienz eine zentrale Rolle. Projektanträge können von Kommunen, juristischen Personen des öffentlichen oder privaten Rechts, Personengesellschaften oder auch Privatpersonen für Projekte, die zu mindestens einem Ziel der Lokalen Entwicklungsstrategie beitragen, gestellt werden. Eine ausführliche Beschreibung der Ziele der LAG finden Interessierte unter www.forumneustadtplus.de. Außerdem steht auch die LAG-Geschäftsstelle unter 09602/79 1545 oder info@forumneustadtplus.de zur weiteren Auskunft zur Verfügung.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.